Deutsche Townshiptour

Unsere deutsche Townshiptour ist eine der beliebtesten Kapstadt Touren in Südafrika. Sie startet im Stadtzentrum und verläuft in den bekannten Cape Flats – der Heimat der armen Bevölkerung am Kap. Hier werden Sie das tägliche Leben und die Sorgen der armen Menschen kennenlernen. Informieren Sie sich über kleine Handwerksstätten, über die Musik und Kultur der Einwohner. Spenden sind bei Kindern gerne gesehen. Bei der Sachspende sollten es nützliche Spielsachen sein, womit man Kindern lesen, schreiben und rechnen beibringen kann. Es werden auch Pinsel für den Malunterricht, Malstifte, Zahlenwürfel und Luftballons gebraucht. Ansonsten reichen ein paar Süßigkeiten für die Kleinen!

Deutsche Townshiptour Kapstadt – Südafrika Kinderhilfe

deutsche Townshiptour Kapstadt KinderhilfeHandwerkHandwerk KunstmalereiKunstmalerei PerlenkunstPerlenkunst Strassenkinder Township TourenStrassenkinder Township Touren

Township Touren in Cape Town - Half Day Cultural Tour

Höhepunkte unserer Township Tour – Halbtagestouren
- Wir holen Sie von Ihrer Unterkunft ab
- Deutscher Tourguide mit viel Erfahrung
- Cape Flats 
- Besuch eines örtlichen Kindergartens
- Besuch einer Fördergruppe für Frauen
- Preise pro Person ab ZAR 780 - Siehe Preistabelle
 1 Person 1.620 Rand pro Person
 2 Personen 1.120 Rand pro Person
 3 Personen   990 Rand pro Person
 4 Personen   890 Rand pro Person
 5 Personen   820 Rand pro Person
 6 Personen   780 Rand pro Person
Mehr Personen auf Anfrage

Bei Ihrem Township Besuch werden Sie feststellen, daß diese einzigartig ist. Je nachdem, was gerade die Einwohner beschäftigt, werden Sie ihre Menschen, Sorgen & Empfindungen kennenlernen. 

Ablauf der Halbtagestour:
Am frühen Morgen oder Nachmittag holen wir Sie von Ihrer Unterkunft ab und werden ein Township in den Cape Flats von Kapstadt besuchen. Angekommen, werden wir von den Einwohner freundlich begrüsst und persönlich begleitet. Sie zeigen uns ihr Viertel mit einem Spaziergang. Wir werden verschiedene ‘‘Geschäfte‘‘ kennenlernen, wo Sie von einer Banane bis zum Schrauberzieher alles kaufen können. Wir besuchen kleine Handwerksbetriebe und interessante Tavernen, wo es an Musik und Tanz nicht mangelt. Auf unserem Spaziergang durch das Armenviertel sehen wir viele kunstvoll zusammengebaute Blechhäuser, Holzbaracken und umgestaltete Schiffscontainer. Selbst ein Friseurgeschäft werden wir kennenlernen, wo Frauen sich ihre Haare kunstvoll flechten lassen. 

An jeder Ecke sehen Sie kleine Händler mit Obst und Gemüse. Kaufen Sie sich einen gebratenen Maiskolben oder besuchen mit uns einen Fleischer, der auch einen kleinen Imbiss führt. Dort können Sie das frische Fleisch grillen lassen und sich entspannt das Leben in einem Township anschauen. 

Weiter werden wir einen lokalen Kindergarten und eine Fördergruppe von Frauen besuchen. Im Kindergarten können Sie sich mit dem Lehrpersonal unterhalten und sehen, daß selbst die grundliegensten Lernmittel für Kinder fehlen. Kleine Kinder spielen mit Wasser und besitzen scharfe Blechdosen mit Löcher. Bei der Fördergruppe für Frauen erfahren Sie mehr darüber, wie man aus kleinen Mitteln Kunstgegenstände herstellt. Sie werden soziale Projekte kennenlernen, wo viele Menschen aus Südafrika und Europa die Einwohner unterstützt haben.

Egal wo Sie sich im Township aufhalten, werden Sie trotz der großen Not freundliche Menschen vorfinden. Lernen Sie einen Teil der afrikanischen Lebensweise kennen – ‘‘Ubunti – ich bin, weil wir sind‘‘. 

Wir sind uns sicher, daß unsere deutsche Townshiptour dazu beitragen wird, daß Sie die arme Bevölkerung nach Ihrem Besuch besser verstehen werden.

Wir freuen uns auf Ihr Anschreiben

Ihr Township Touren Team

 

deutsche Townshiptouren und Ausflüge

Kontaktformular!

Ulrike Leugering

Ulrike Leugering: Ritztrade International

Durch die Liebe zum Land Südafrika ist diese Webseite entstanden. Vor 18 Jahren gründeten wir unser Reisebüro und boten als einer der ersten deutschsprachigen Reiseunternehmen Touren und Safaris in den Ländern des südlichen Afrikas an. Das Internet war gerade in den Kinderschuhen und wir mussten uns vielen neuen Aufgaben stellen. Neben unserer täglichen Arbeit bereisten wir die Regenbogennation und geben Ihnen heute auch unsere Erfahrungen unserer Rundreisen weiter. Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, empfehlen Sie uns auf folgenden Seiten.

Teilen Sie diese Seite mit Google+, Facebook oder Twitter